Über Oliver Ebert

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Oliver Ebert, 31 Blog Beiträge geschrieben.
2019 12

GEMEINSAM STARK mit dem WIRAS Verbund International

Als Partner im weltweit größten deutschsprachigen Verbund von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten bieten wir Ihnen immer genau die steuerlichen und rechtlichen Kontakte, die Sie gerade brauchen. Komplexe Sachverhalte lassen sich nun einmal in der Muttersprache am Besten lösen.  Wir verfügen gemeinsam mit unserem starken Verbundpartner WIRAS in 47 Ländern – […]

2019 11

Gehaltsumwandlungen zugunsten steuerbegünstigter Sachzuwendungen

Sachzuwendungen an Arbeitnehmer werden vielfach steuerlich privilegiert. Vornehmlich durch Steuerbefreiungs- oder Pauschalierungsvorschriften. Der BFH musste sich aktuell mit der Frage auseinandersetzen, ob von diesen Privilegien auch Sachzuwendungen umfasst sind, zu deren Erbringung sich der Arbeitgeber erst aufgrund einer Gehaltsumwandlungsabrede verpflichtet hat. Die Finanzverwaltung vertritt in LStR 3.33 Abs. 5 S. […]

2019 11

Anteilsverkauf nach Abtretung eines Besserungsscheins – Gestaltungsmöglichkeit bei Unternehmensverkauf und Gesellschafterdarlehen?

In der Praxis kommt es hin und wieder vor, dass im Zusammenhang mit einem Anteilsverkauf, einer Umstrukturierung oder einer Refinanzierungsmaßnahme auch ein Besserungsschein, der zuvor durch einen entsprechenden Forderungsverzicht gegen Besserungsschein entstanden ist, mit übertragen wird. In diesem Zusammenhang hatte der BFH u.a. zu entscheiden, ob bei kurzfristigem Eintritt des […]

2019 10

Keine Steuerpflicht von Substanz-Ausschüttungen (“Einlagenrückgewähr“) durch Drittstaaten Kapitalgesellschaften von BFH bestätigt.

Erhalten Anteilseigner Ausschüttungen aufgrund ihrer Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft, gehören diese Bezüge als Kapitalerträge grundsätzlich zu den steuerpflichtigen Einkünften. Hiervon ausgenommen sind hingegen solche Ausschüttungen, die aus früheren Kapitaleinzahlungen der Gesellschafter (sog. Einlagenrückgewähr) stammen. An Stelle steuerpflichtiger Kapitalerträge führen diese lediglich zu einer steuerneutralen Minderung der Anschaffungskosten an der Beteiligung.

Die […]

2019 10

Steuerpause bei der Erbschaftsteuer ja oder nein? – Revision beim Bundesfinanzhof anhängig

Das Erbschaftsteueranpassungsgesetz 2016 (ErbstAnpG) hätte nach den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts (Urteil vom 17.12.2014 – 1 BvL 21/12-) bis spätestens 30.06.2016 wirksam werden müssen. In Kraft getreten ist das Gesetz aber erst am 09.11.2016. Gleichwohl hat der Gesetzgeber die rückwirkende Anwendung für Erbfälle und Schenkungen  ab dem 01.07.2016 angeordnet. Kann eine […]

2019 09

HERZLICH WILLKOMMEN zum Ausbildungsstart!

Wir freuen uns, heute unsere Auszubildende Inga Lieder zum Start ihrer Berufsausbildung zur Steuerfachangestellten zu begrüßen und HERZLICH WILLKOMMEN zu heißen zu einer praxisgerechten, soliden, umfassenden und zukunftsorientierten Ausbildung bei WIPFLER & PARTNER!

Wir wünschen ihr viel Freude und Erfolg!

Wollen Sie ab 2020 dabei sein? Dann bewerben Sie sich schon […]

2019 06

Teilwertermittlung für Pensionsrückstellungen: Neue Berechnungsgrundlagen

Sowohl bei der handelsrechtlichen als auch bei der steuerlichen Bewertung von Pensionsrück-stellungen sind unter anderem die anerkannten Regeln der Versicherungsmathematik anzuwenden. In der Praxis sind hierfür seit langem die von einem privaten Unternehmen erstellten sogenannten „Heubeck-Richttafeln“ als maßgebend anerkannt. Diese basieren auf Statistiken der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung sowie des statistischen […]

2019 06

Geplante Verschärfungen bei der Grunderwerbsteuer

Gemäß dem Referentenentwurf des Jahressteuergesetzes 2019 (offiziell: „Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“) vom 08.05.2019 sind eine Reihe von Verschärfungen bei der Grunderwerbsteuer geplant.

  • Alle Regelungen i.Z.m. der Übertragung von Anteilen sollen dahingehend verschärft werden, dass die bisherige Grenze von 95 % durch eine […]